Berlin : Polizeinachrichten: Ein Unbekannter überfiel Lokal in Schöneberg

Kneipe überfallen

Schöneberg. Ein unbekannter Räuber hat am Freitag um 4.30 Uhr ein Lokal in der Motzstraße überfallen. Nach Angaben der Polizei zwang der etwa 30-jährige Täter den Wirt mit vorgehaltener Schusswaffe, eine volle Geldbörse herauszugeben. Der Räuber flüchtete in Richtung Nollendorfplatz.

Auto brannte aus

Tiergarten. Brandstifter haben am Donnerstagabend um 23.10 Uhr auf einem Mieterparkplatz in der Flotowstraße einen Pkw angezündet. Der Wagen brannte aus. Die Flammen beschädigten einen Kleinbus und einen weiteren Pkw in der Nähe. Menschen waren nicht gefährdet. brun

Schwerer Verkehrsunfall

Wilmersdorf. Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Motorrad am frühen Freitagmorgen auf der Kreuzung Blissestraße Detmolder Straße wurden der Motorradfahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt. Sie kamen in ein Krankenhaus. Nach Polizeiangaben hatte eine Autofahrerin beim Abbiegen das Motorrad zu spät gesehen.

Junge von Auto erfasst

Marzahn. Ein zehnjähriger Junge aus Marzahn wurde am Donnerstagabend um 19.30 Uhr von einem Auto erfasst, als er die Mehrower Allee überqueren wollte. Der Verletzte kam mit Schürfwunden ins Krankenhaus.

Autofahrer flüchtete

Lichtenberg. Ein 24-jähriger Vietnamese ist am Donnerstagabend um 20.20 Uhr mit 77 Kilometer pro Stunde in eine Polizeikontrolle in der Köpenicker Chausse gerast und anschließend geflüchtet. Er wurde zehn Minuten später von einer Streife gestellt. Dabei kam heraus, dass der Asylbewerber aus Müritz in Mecklenburg keinen Führerschein hatte und der Pkw bereits seit Mai stillgelegt war. Der Fahrer musste zu Fuß nach Hause, das Auto wurde eingezogen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben