Berlin : Polizeinachrichten: Ein Zigarettenhändler flüchtete in das Bärengehege

ry

Ins Bären-Gehege geflüchtet

Lichtenberg. Ein Zigarettenhändler flüchtete am Dienstagabend in ein Bärengehege, als ihn die Polizei am S-Bahnhof Tierpark überprüfen wollte. Der 27-jährige Vietnamese kletterte über den Zaun und durchschwamm den Wassergraben. Im Gehege wurde der Händler festgenommen. Die Bären waren in ihren Käfigen eingesperrt.

Räuber ließ sich einschließen

Prenzlauer Berg. Ein maskierter Räuber erschreckte am Dienstagabend die Filialleiterin eines Supermarkts in der Gotlandstraße. Der Mann hatte sich nach Geschäftsschluss einschließen lassen und bedrohte nun die Frau mit einem Messer. Sie musste die Tageseinnahmen herausgeben. Der Mann entkam.

Feuer nach Blitzeinschlägen

Köpenick / Rudow. In zwei Häusern wurden gestern durch Blitzeinschläge Brände ausgelöst. In einem Mehrfamilienhaus in Köpenick (Ekhofstraße) fing das Isoliermaterial über einer Dachgeschosswohnung auf 60 Quadratmeter Feuer. In Rudow (Ostburger Weg) sah eine Frau, wie der Blitz das Nachbarhaus traf und rief die Feuerwehr. Die Bewohner des Hauses waren nicht anwesend.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben