Berlin : Polizeinachrichten: Fünf Verletzte bei Feuer und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Tiergarten. Bei einem Wohnungsbrand in der Lübecker Straße 39 wurden gestern fünf Menschen verletzt. Das Feuer in einer Wohnung im dritten Geschoss des fünfgeschossigen Hauses war um 7.17 Uhr entdeckt worden. Als die Feuerwehr eintraf, fand sie den Mieter der Wohnung bewusstlos in dem brennenden Zimmer. Der Mann konnte vom Notarzt reanimiert werden. Die Feuerwehr rettete vier Mieter über eine Drehleiter, einen weiteren Bewohner über das Treppenhaus. Fünf Personen wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Da Feuer war um 8.04 unter Kontrolle. Ha

Messerstecher weiter flüchtig

Lichtenberg. Nach der Messerattacke auf einen 17-Jährigen sind die Täter weiter unbekannt. In der Nacht zum Sonnabend war das Opfer auf der Landsberger Allee von drei Männern überfallen worden, die ihn berauben wollten. Weil er keine Wertsachen bei sich trug, wurde er geschlagen, getreten und schließlich mit einem Messer in den Rücken gestochen. dpa

Tankstellenräuber gefasst

Spandau. Die Polizei hat am späten Sonnabendabend einen Tankstellenräuber fassen können. Der 21-Jährige hatte in einer Tankstelle an der Seegefelder Straße die Angestellte mit einer Waffe bedroht und Geld geraubt. Die Besatzung eines Streifenwagens konnte ihn wenig später festnehmen. dpa

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben