Berlin : Polizeinachrichten: Mahnmal doch nicht erneut geschändet

Ha

Das Mahnmal für die deportierten Berliner Juden an der Putlitzbrücke ist doch nicht erneut geschändet worden. Die am Dienstag "entdeckten" Hakenkreuze sind schon zwei Jahre alt. Wie berichtet, hatten Beamte des "Zentralen Objektschutzes" die Hakenkreuze gemeldet. "Da sind immer andere Leute eingesetzt", entschuldigte sich die Polizei. Nach Angaben von Baustadtrat Porath wurden die Hakenkreuze damals übermalt, doch seien sie bei bestimmter Sonneneinstrahlung noch zu erkennen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben