Berlin : Polizeinachrichten: Mann starb an seinen schweren Verbrennungen

weso

Seinen Brandverletzungen erlag der 36-jährige Mann, der sich am Montagabend in seinem an der Hauptstraße in Schöneberg geparkten Auto mit Benzin übergossen und angezündet hatte. Anschließend war er, wie berichtet, brennend in ein Friseurgeschäft gerannt. Passanten und Polizisten konnten die Flammen zwar löschen, aber die Verletzungen waren zu schwer. Der Mann starb gestern Mittag im Unfallkrankenhaus Marzahn. Das Motiv für die Verzweiflungstat war Liebeskummer: Seine Lebensgefährtin hatte sich von ihm getrennt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben