Berlin : Polizeinachrichten: Räuber überfielen Supermärkte am Morgen

kf

Zwei Supermärkte sind am Sonnabendfrüh von Räubern überfallen worden. Zuerst traf es "Penny" in der Reichenberger Straße: Gegen 6.30 Uhr betraten zwei Täter die Kreuzberger Filiale durch einen Lieferanteneingang und bedrohten zwei Angestellte. Anschließend flüchteten sie mit dem Inhalt des Geldschrankes. Ähnlich spielte es sich gegen 6.50 Uhr in der Waltersdorfer Chaussee ab: Zwei bewaffnete Maskierte drängten die Angestellten einer Neuköllner "Plus"-Filiale durch einen hinteren Eingang ins Geschäft und entkamen dann mit dem Geld aus dem Tresor. Dass das gleiche Duo zwei Mal zuschlug, glaubt die Polizei nicht. "Die Täterbeschreibungen stimmen nicht überein."

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben