Berlin : Polizeinachrichten: Straßen wegen Ölspur gesperrt

Berlin. Rund 370 Liter Hydrauliköl verlor am Donnerstagabend ein Autokran aus seinem defekten Tank. Eine Polizeistreife hatte gegen 20.15 Uhr auf dem Columbiadamm in Tempelhof die Ölspur aufgenommen. Die Beamten folgten ihr über den Platz der Luftbrücke, den Mehringdamm, das Tempelhofer Ufer, die Wilhelmstraße bis zur Straße Unter den Linden in Mitte. Dort fanden sie den Autokran, der mangels Hydraulikflüssigkeit liegen geblieben war. Während die Feuerwehr die kilometerlange Ölspur beseitigte, sperrte die Polizei kurzfristig die Straßen. weso

Bei Fluchtversuch abgestürzt

Berlin. Ein Mongole ist auf der Flucht vor seiner Abschiebung ums Leben gekommen. Der Mann sei aus einem Fenster eines Krankenhauses gestürzt, bestätigte ein Sprecher der Berliner Innenverwaltung die Angaben der Antirassistischen Initiative Berlin e.V. Der 28 Jahre alte Mongole war aus dem Abschiebegewahrsam Köpenick in das Krankenhaus des Deutschen Roten Kreuzes im selben Bezirk gebracht worden. Bereits in der Nacht zum 30. August habe er versucht, sich aus einem Fenster aus dem sechsten Stock abzuseilen. Als er abstürzte, wurde er tödlich verletzt.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben