Berlin : Polizeinachrichten: Toter bei Wohnungsbrand

weso

Pankow. An den Folgen eines Wohnungsbrandes ist gestern früh gegen 5 Uhr ein 38-jähriger Mann am Rettigweg gestorben. Die Feuerwehr rettete den 38-Jährigen zunächst aus der brennenden Wohnung, wenig später starb er jedoch an den Folgen einer Rauchvergiftung und schweren Verbrennungen. Brandursache ist vermutlich eine Zigarette. Der stark alkoholisierte Mann war offensichtlich während des Rauchens eingeschlafen. weso

Dachstuhl in Flammen

Reinickendorf. Der Dachstuhlbrand an der Waldstraße, bei dem am Donnerstagabend, wie berichtet, über 400 Quadratmeter Dach vernichtet wurden, ist vermutlich durch einen Silvesterknaller ausgelöst worden. Der Feuerwerkskörper war nach ersten Ermittlungen zunächst auf den Balkon einer Dachgeschosswohnung geflogen, wo ein Blumentopf in Flammen aufging. Die Flammen griffen zunächst auf die Wohnung über und breiteten sich von dort aus dann auf das Dach aus. weso

Auto fuhr gegen Baum

Neukölln. Verletzungen an der Wirbelsäule erlitt eine 44-jährige Frau, die am Donnerstagabend gegen 21.45 Uhr auf dem vereisten Rufacher Weg die Gewalt über ihr Auto verlor. Es kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Die Feuerwehr brachte die Frau ins Krankenhaus. weso

Zeugen gesucht

Tempelhof. Die Polizei sucht Zeugen zu dem Raubüberfall auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes am Tempelhofer Weg. Wie berichtet, hatten die Täter am Donnerstagabend mit ihrem Auto den Geldtransporter gerammt, daraus das Geld geraubt und waren verschwunden. Das Fluchtfahrzeug, ein Passat (Kennzeichen B-DH 4256), war bereits am 7. Dezember an der Freienwalder Straße in Wedding gestohlen worden. Es wurde gestern nur etwa 500 Meter von Tatort entfernt am verlängerten Treseburger Ufer gefunden. Zeugen, die die Täter auf der Flucht beobachteten oder etwas über das gestohlene Auto wissen, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben