POLIZEI–TICKER : POLIZEI–TICKER

16-Jähriger greift schwules Paar an

Neukölln - Erneut sind am Donnerstag gegen Mittag zwei Männer zunächst schwulenfeindlich beleidigt und dann attackiert worden: Diesmal passierte es in der Neuköllner Hasenheide. Laut Polizei soll ein 16-Jähriger den beiden bulgarischen Touristen, 21 und 41 Jahre, zunächst Marihuana angeboten haben. Als sie ablehnten, pöbelte er das Paar an, beleidigte es homophob und nahm beide Männer dann in den Würgegriff, um sie zu Boden zu stoßen. Der Angreifer schlug und trat den Jüngeren; auch der Ältere wurde traktiert und verletzt. Als die Opfer um Hilfe riefen, eilten Einsatzbeamte herbei und nahmen den 16-Jährigen fest. Er wurde nach der Personalienfeststellung wieder freigelassen. Die Opfer ließen sich ambulant behandeln. Erst kürzlich war ein Paar in einem U-Bahnzug in Schöneberg von einem Mann schwulenfeindlich beleidigt und geschlagen worden. tabu

Rentnerin tritt Räuber in die Flucht

Tempelhof - Eine 73-Jährige hat einen Straßenräuber am Donnerstag in die Flucht geschlagen, indem sie ihm direkt zwischen die Beine trat. Der Mann hatte sich ihr in der Albrechtstraße genähert, als sie gerade in ihr Auto steigen wollte und ihr einen Stadtplan vors Gesicht gehalten. Dann zog er an ihrer Halskette, doch die Frau wusste sich mit Hilfe des gezielten Tritts zu wehren. Mit Schmerzen, aber ohne Beute flüchtete der Unbekannte. Die 73-Jährige erlitt leichte Verletzungen. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben