Berlin : Polizist starb bei Fallschirmsprung

NAME

Ein 28-jähriger Kriminalbeamter aus Berlin ist am Samstagabend beim Fallschirmspringen aus 3500 Metern Höhe in den Tod gestürzt. Ein Springerkollege erlitt bei dem gemeinsamen Absprung im nordrhein-westfälischen Höxter schwere Verletzungen. Nach Angaben der Polizei hatte sich bei dem 28-Jährigen aus noch ungeklärter Ursache weder der Haupt- noch der Notschirm geöffnet. Der 42-jährige Mitspringer überlebte, weil sich sein Reserveschirm wenigstens noch teilweise geöffnet hatte.

Der junge Beamte war gemeinsam mit sechs Vereinskameraden zu einem Formationssprung in die Luft gegangen. Während die übrigen Springer normal zu Boden schwebten, stürzten die beiden 28- und 42-Jährigen in ein Waldstück. Die Polizei stellte die Fallschirme sicher. Experten sollen herausfinden, warum sie versagten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar