Berlin : Poppiger Besuch aus den 80ern

-

Berlin kennen sie gut. Sie haben hier viele Songs aufgenommen, und hin und wieder kommen die Pet Shop Boys auch mal privat aus London zu Besuch, Musikerfreunde treffen. Auf großer Bühne sah man Neil Tennant und Chris Lowe hier zuletzt im September 2005, da führten sie ihren weitgehend instrumentalen Soundtrack zum Stummfilm „Panzerkreuzer Potemkin“ auf der Museumsinsel auf. Jetzt kommen die Elektro-Tüftler nach längerer Pause wieder mit einem regulären Popkonzert: Am 7. Mai spielen sie zum Auftakt ihrer Deutschland-Tournee im Tempodrom, der Kartenvorverkauf hat begonnen. Auf dem Programm: Klassiker wie „West End Girls“ und neue Songs vom Album „Fundamental“. Die aktuelle Wiederkehr von Pop-Größen der 1980er eröffnet zuvor eine weitere Britin, von der man lange nichts gehört hatte: Kim Wilde tritt mit Songs aus ihrem neuen Album „Never Say Never“ am 7. März im Kesselhaus der Kulturbrauerei auf. Was sie die letzten 20 Jahre so gemacht hat? Unter anderem zwei Kinder bekommen und ihr großes Hobby gepflegt: Gärtnern. lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben