Potsdam : Ausstellung zu Frauenhandel und Zwangsprostitution

Die Ausstellung "Ohne Glanz und Glamour" über Frauenhandel und Zwangsprostitution wird in der Friedrich-Naumann-Stiftung in Potsdam eröffnet. Es würden Schautafeln mit Fotografien und Texten gezeigt, kündigte ein Sprecher der Stiftung an.

Potsdam - Die Eröffnung erfolge am Donnerstag unter anderem durch die Schirmherrin der Ausstellung, Justizministerin Beate Blechinger (CDU), Arbeitsministerin Dagmar Ziegler (SPD) und die ehemalige Bundesbauministerin Irmgard Schwaetzer (FDP). Nach Angaben der Stiftung ist die Schau unter dem Motto "Ohne Glanz und Glamour" von der Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes konzipiert. Sie setze sich kritisch mit Prostitution in der globalisierten Welt auseinander und möchte eine Annäherung an das Tabuthema erreichen. Zu sehen ist die Ausstellung, die im Truman-Haus der Friedrich-Naumann-Stiftung zu sehen ist, bis 30. August. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar