Potsdamer Platz : Wowereit eröffnet Winterwelt

Berlin hat sein Skigebiet wieder: 25 Tonnen Kunstschnee aus Österreich verwandeln den Potsdamer Platz bis zum 7 Januar in eine Hügellandschaft aus Schnee und Eis.

Berlin - Am Potsdamer Platz hat der Winter Einzug gehalten. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) eröffnete am Samstag vor mehreren Hundert Zuschauern die Berliner "Winterwelt", deren Hauptattraktion eine 70 Meter lange Rodelbahn ist. Am Abend waren eine Skishow und ein großes Feuerwerk geplant. Für die Veranstaltung waren rund 25 Tonnen Kunstschnee aus dem Salzburger Land angeliefert worden. Die Winterwelt ist bis 7. Januar geöffnet. Im vergangenen Jahr wurden bei dem Event mehr als 2,3 Millionen Gäste gezählt. (tso/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben