Berlin : Potsdamer Straße sinkt ab – und die Fachleute wundern sich

-

Ein merkwürdiger Trichter und ein Loch auf der Fahrbahn der Potsdamer Straße stellen das Bezirksamt Mitte vor Rätsel. Vermutlich erst heute steht fest, warum sich an den Kreuzungen zur Pohl- und zur Lützowstraße am Wochenende die Straße senkte. Die Stellen auf der Straße sind seitdem markiert und abgesperrt, der Verkehr fährt daran vorbei.

Am Montag begannen erste Untersuchungen, zwei größere Hohlräume wurden unter der Fahrbahn entdeckt. Nach Ansicht von Michael Proll, zuständig für die Straßenunterhaltung, könnte ein Abwasserkanal undicht sein. Die Wasserbetriebe, die gestern auch mit einer unterirdischen Kamera den Schaden untersuchen wollten, hatten erst kürzlich auf der Potsdamer Straße Rohre verlegt – unterirdisch, nach einem lasergesteuerten „Maulwurf-Prinzip“. So musste die Straße nicht in ganzer Länge aufgegraben werden. Das Bezirksamt habe die unterirdischen Arbeiten mit Skepsis verfolgt. Besser sei es, die Straße bei Leitungsarbeiten vollständig aufzugraben, „da sieht man stets, was gemacht worden ist. So kann man es nur ahnen.“ Eine Gefahr, dass die gesamte Straße absinken könne, bestehe nicht, sagte Proll.C.v.L.

0 Kommentare

Neuester Kommentar