Berlin : Präsident feiert – Fifa auch

Horst Köhler lädt zum traditionellen Sommerfest auf Schloss Bellevue. Zeitgleich veranstaltet der Fußballverband seine Gala im Technikmuseum

Elisabeth Binder

Ausgerechnet an den zwei spielfreien Tagen zwischen dem Halbfinale und dem Spiel um Platz 3 wird die WM noch mal richtig heiß. Da überschneiden sich zahlreiche Partys und Galas, so dass die üblichen Eingeladenen, die Spitzenvertreter aus Politik, Kultur, Wirtschaft, Medien und Sport außer Atem geraten werden.

Am 6. Juli etwa lädt der Bundespräsident zum Sommerfest ins Schloss Bellevue ein. Zeitgleich bitten der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit und Franz Beckenbauer zum offiziellen Gala-Empfang ins Deutsche Technikmuseum. „Es ließ sich nicht anders machen“, bedauert Senatssprecher Michael Donnermeyer. „Bei dieser WM doppelt sich einfach alles, und wir haben ja nur die beiden spielfreien Tage.“ Er lobt die gute Kooperation mit dem Protokoll des Bundespräsidialamts und hofft, dass die Schnittmenge der Gäste relativ klein sein wird. Beim Sommerfest im Schloss Bellevue sind traditionell auch viele engagierte Bürger eingeladen. „An diesem Wochenende wird maximal was los sein in Berlin“, sagt Donnermeyer. „Da hilft dann nur noch Party-Hopping.“ Auch eine Sprecherin des Bundespräsidialamts sagte, dass es gar nicht leicht war, in diesem Jahr einen passenden Termin zu finden. Es sollte natürlich ein spielfreier Tag sein, es sollte vor Ferienbeginn sein, um Eltern mit Kindern nicht zu benachteiligen. Außerdem ist die letzte WM-Woche auch die letzte Sitzungswoche für die Bundestagsabgeordneten, deren Teilnahme ebenfalls ermöglicht werden sollte.

Das haben sich auch noch andere Veranstalter der im Jahresreigen traditionellen Sommerfeste notiert, so dass an diesem Abend etliche weitere Veranstaltungen stattfinden. Ein Ereignis wie die WM sprengt einfach alle Koordinationsbemühungen. Bislang scheint es immerhin so, als würden die Hotelzimmer für Gäste von außerhalb ausreichen.

Auch am zweiten spielfreien Abend vor der Schlussrunde, am 7. Juli, gibt es an Überschneidungen keinen Mangel. Da finden unter anderem die Fifa-Open-Air-Konzert-Gala und das ZDF-Sommerfest statt.

Lange gab es offenbar Überlegungen, das Fifa-Konzert an der Siegessäule stattfinden zu lassen. Es gab bereits Konzepte, wie die aufwändigen Auf- und Abbauten sowohl des präsidialen Sommerfestes wie auch des Konzerts parallel zu bewältigen wären. Dann hat sich die Fifa aber entschlossen, das Konzert vors Brandenburger Tor zu verlegen. So kann es auch zu keinem Geräuschwirrwarr durch die Generalproben kommen. Bis zur Waldbühne reichen die Schallwellen glücklicherweise nicht. Denn an eben jenem 7. Juli treten dort Placido Domingo, Anna Netrebko und Rolando Villazón auf.

Berlin brummt? Das ist die Untertreibung der Saison.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar