Berlin : Preis für Engagement ausgeschrieben

Engagement für die Gesellschaft soll stärker gewürdigt werden. Die Bundesfamilienministerin, der Generali-Zukunftsfonds und das Bündnis für Gemeinnützigkeit rufen auch die Berliner und Brandenburger auf, bis zum 31. Mai ihre persönlichen Heldinnen und Helden für den Deutschen Engagementpreis 2012 vorzuschlagen – und zwar im Internet auf der Seite www.deutscher-engagementpreis.de. Den Anfang machte bereits der frühere Tennisprofi und Stifter Michael Stich – er nominierte die Bürgerstiftung Hamburg.

Es können etwa ehrenamtliche Vereinsvorstände, engagierte Unternehmen oder Nachbarschaftsinitiativen vorgeschlagen werden. Seit 2009 wird die bundesweite Auszeichnung jährlich in den Kategorien Gemeinnütziger Dritter Sektor, Politik & Verwaltung, Einzelperson, Wirtschaft verliehen – in diesem Jahr wird zudem auch eine Ehrung in der Kategorie „Engagement vor Ort“ vergeben. Eine Expertenjury bestimmt die Preisträger, die dann Anfang Dezember 2012 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben werden.

Alle Nominierten nehmen zudem am Auswahlverfahren für den mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreis teil. Im Oktober wählt die Öffentlichkeit den Gewinner aus einer Vorauswahl von zehn Finalisten auf der Website des Deutschen Engagementpreises aus. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben