Prenzlauer Berg : Künstlerin bemalt Bäume mit Tapetenmustern

Acht Bäume auf der Wisbyer Straße bekommen einen neuen Anstrich. Mit weißen Tapetenmustern bemalen die Künstlerin Josefine Günschel und ihr Assistent die Bäume, um die Menschen auf beiden Straßenseiten zu verbinden.

Jan Friedrich
Jan Friedrich, der Assistent von Josefine Günschel, bei der Arbeit.Foto: ddp

BerlinAcht Bäume im Stadtteil Prenzlauer Berg werden in den kommenden Wochen künstlerisch mit Farbe verziert. Die mit Tapetenmuster weiß bemalten Bäume markieren drei Straßenbahnübergänge an der Wisbyer Straße, sagte Ideengeberin Josefine Günschel. Das kunstvolle Bemalen sei ein deutschlandweit einmaliges Projekt, sagte die Künstlerin. Mit dem Muster solle an den ehemaligen Wohngebietscharakter der Wisbyer Straße erinnert werden, der wegen des starken Verkehrs nicht mehr existiere. Die vielbefahrene Straße trenne die Menschen auf beiden Straßenseiten voneinander. Günschel engagiert sich seit Jahren für Kunst am Bau und im öffentlichen Raum.

Hintergrund ist der "Kunstwettbewerb Wisbyer Straße" des Bezirksamtes Pankow. Insgesamt fünf Künstler reichten ihre Vorschläge zur Gestaltung der Straße ein. Günschel belegte mit ihrer Idee den ersten Platz. Gearbeitet wird Günschel zufolge mit einer speziellen Stammschutzfarbe. Diese werde auch im Obstbau verwendet und sei nicht umweltschädlich. Fünf bis acht Jahre soll die weiße Farbe auf der Rinde haften.

Seit drei Wochen übertragen die Künstlerin und ein Assistent die Muster auf die Baumstämme. Zwei Bäume sind schon fertig bemalt. Wann sie mit allen acht Bäumen fertig sein wird, konnte Josefine Günschel noch nicht sagen. (dw/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben