Berlin : Prignitz-Bahn wird weiter ausgebaut

-

Wittstock Die Bahnstrecke für den „Prignitz-Express“ zwischen Wittstock und Wittenberge kann weiter ausgebaut werden. Brandenburg finanziert nach Angaben von Infrastrukturminister Frank Szymanski (SPD) die Planungskosten zunächst für den Abschnitt Wittstock – Pritzwalk in Höhe von 1,3 Millionen Euro vor. Später sollen sie von der Bahn zurückgezahlt werden.

Der weitere Ausbau der Strecke war nach der Eröffnung des Abschnitts von Neuruppin nach Wittstock Ende Februar 2005 unterbrochen worden, weil es kein Geld gab. Die Bahnanlagen sollen für eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometer pro Stunde ausgebaut werden, um die Fahrtzeiten verkürzen zu können. Gegenwärtig können die Züge hier nur im Kriechtempo fahren. Die Gesamtkosten für den nächsten Abschnitt sind mit 29 Millionen Euro veranschlagt. Bis Ende 2007 sollen die Arbeiten an der gesamten Strecke abgeschlossen sein. Der „Prignitz-Express“ fährt von Berlin-Charlottenburg über Neuruppin nach Wittenberge. An der Strecke wird seit Jahren gebaut. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar