Berlin : Prinzessin der Glücklichen

-

Der dänische Dichter Hans Christian Andersen ist der berühmteste Vertreter des Königreichs, dessen Bewohner kürzlich zum „glücklichsten Volk der Welt“ gekürt wurden. Jetzt feiern die Glücklichen weltweit den 200. Geburtstag ihres Märchendichters mit einem HansChristian-Andersen-Jahr. Bereits im November 2004 hatte dazu das dänische Kronprinzenpaar Frederik und Mary in Berlin unter anderen Nina Hagen, Hans-Olaf Henkel, Sandra Maischberger und Katja Riemann zu deutschen „Hans-Christian-Andersen-Botschaftern“ ernannt. Am Sonnabend schickt Königin Margarethe II. nun ihre Schwester an die Spree. Im Felleshus der Nordischen Botschaften in Tiergarten gibt Prinzessin Benedikte von Dänemark am 2. April gemeinsam mit Botschafter Gunnar Ortmann und dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit den Startschuss zum Hans-Christian-Andersen-Jahr in Deutschland. Den Auftakt bildet in Berlin die Ausstellung „Hans Christian Andersen – Collagen, Scherenschnitte, Zeichnungen“, die den Dichter von 168 Märchen erstmals in Deutschland auch als bildenden Künstler zeigt. Hauptattraktion der Wanderausstellung, die man im Felleshus bis zum 23. Mai jeweils montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr und am Wochenende bis 16 Uhr besuchen kann, ist eine originalgetreue Kopie von Andersens großem Wandschirm, die nur zwei Mal existiert und vom Hans-Christian-Andersen-Museum in Odense angefertigt wurde. Die erste Kopie schenkten die glücklichen Untertanen ihrer Königin.hema

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben