Berlin : Privathaushalte haben weniger Geld als Andere

Das monatliche Nettoeinkommen der Berliner Privathaushalte liegt deutlich unter dem Bundesniveau. Im ersten Halbjahr 1998 hatten die Privathaushalte durchschnittlich ein Einkommen von 4025 Mark, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch mitteilte. Das waren 1000 Mark oder 20 Prozent weniger als der Bundesdurchschnitt. Die Haushalte im Ostteil der Stadt haben durchschnittlich 3842 Mark zur Verfügung, im Westen 4131 Mark.

Die Statistiker führten die niedrigen Nettoeinkommen Berliner Haushalte auf einen höheren Anteil von Single-Haushalten und die hohe Zahl von Arbeitslosen und Sozialhilfeempfängern zurück.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar