Pro TEST : Pro TEST

In Berlin gehen ständig Menschenauf die Straße. Wir stellen jede Woche einen Demonstranten vor

Foto: Davids/Sven Darmer
Foto: Davids/Sven DarmerFoto: DAVIDS

INGRID WÖRNER, „KNAPP ÜBER 40“, PÄDAGOGIN, SCHÖNEBERG

WOGEGEN? „Schwabenstreich Berlin – Protest gegen Stuttgart 21“

WANN? 2. November, 18.45–19.15 Uhr

WO? Potsdamer Platz, DB-Tower

WIE VIELE?
15 Demonstranten, 1 Polizist, 3 DB-Sicherheitskräfte

WARUM? „Kosten und Nutzen von S 21 stehen in keinem Verhältnis. Wir wurden jahrzehntelang belogen. Ich will, dass der denkmalgeschützte Kopfbahnhof erhalten und renoviert wird.“

WAS NOCH?
100 Meter Absperrzaun und 10 Polizeiautos sind schon da, weil der türkische Premierminister Erdogan nebenan im Ritz wohnen soll.

WIRKSAM? Beharrlich sind sie, die Schwaben und Exilschwaben. Schon seit Herbst 2010 treffen sie sich jeden Mittwoch vor dem Bahn-Tower. Der Polizist wird per Handschlag begrüßt – man kennt sich schon.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben