Pro TEST : Pro TEST

In Berlin gehen ständig Menschenauf die Straße. Wir stellen jede Woche einen Demonstranten vor.

Foto: Kai-Uwe Heinrich
Foto: Kai-Uwe Heinrich

BEHNAM M., ETWA 50,

GASTRONOM, BERLIN

WOGEGEN? Rechte der Bewohner von Camp Aschraf und Liberty im Irak

WANN? Täglich, 15–17 Uhr

WO? Vor der US-Botschaft in Mitte

WIE VIELE?
30 Iraner, 2 Polizisten

WARUM? „In Camp Aschraf wohnen 3400 Exil-Iraner im Irak. Die neue Regierung will, um dem Iran zu gefallen, die Bewohner in eine Art Gefängnis ohne Wasser und Strom umsiedeln. Die USA hatten versprochen, auch nach dem Abzug für deren Schutz zu sorgen!“

WAS NOCH?
Eine Mischung aus Angst und Wut bei den Teilnehmern: Wut gegen das iranische Regime. Angst um Verwandte vor Ort. Daher keine Namen.

WIRKSAM? … ist der subtile Polizeihumor. Die Polizisten entfernen das vor der US-Botschaft abgestellte Fahrrad des Reporters – „Könnte Sprengstoff drin sein“ – und stellen es vor die britische.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben