Pro TEST : Pro TEST

In Berlin gehen ständig Menschenauf die Straße. Wir stellen jede Woche einen Demonstranten vor.

Foto: Mike Wolff
Foto: Mike Wolff

PHILINE STENGLER, 9

SCHÜLERIN, ZEHLENDORF

WOFÜR? Die Rechte von Mädchen

WANN? 10. Oktober (am Tag vor dem internationalen Mädchentag), 11-12 Uhr.

WO? Pariser Platz

WIE VIELE?
16 junge Mädchen, ein nicht mehr ganz so junges Mädchen, ein noch älteres Mädchen und ein Mann.

WARUM? „Mädchen müssen zum Beispiel in Afrika zu viel schuften und werden zu jung verheiratet.“

WAS NOCH?
Projektpatin Eva Padberg (das nicht mehr ganz so junge Mädchen) sieht mit ihrer Unicef-Basecap nicht mehr ganz so schön, Kollegin Sabine Christiansen (das noch ältere Mädchen) mit ihrer dafür wie ein Mädchen aus.

WIRKSAM? Das muss sich erst herausstellen. Der Mädchentag ist ganz neu. Die erste Demo wurde dank Eva Padberg aber von mindestens 20 verschiedenen Fotografen genau dokumentiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben