Pro TEST : Pro TEST

In Berlin gehen ständig Menschenauf die Straße. Wir stellen jede Woche einen Demonstranten vor.

Foto: Doris Spiekermann–Klaas
Foto: Doris Spiekermann–Klaas

ELIAS GREGER, 26 JAHRE,

AZUBI, PRENZLAUER BERG

WOFÜR? „Für mehr KvU (Kirche von unten) – stoppt die Gentrifizierung!“

WANN? 10. Januar, 16.30 bis 17.15 Uhr

WO? Vor dem Bürgeramt Prenzlauer Berg, Fröbelstraße 17

WIE VIELE? 20 Punks, 1 Punkband

WARUM? „Ich bin gegen die Verdrängung der ,Kirche von unten’.“

WAS NOCH? Ein bekanntes Spiel: Eine Institution der Berliner Subkultur – bereits 1987 wurde die Kv U, die heute noch in der Kremmener Straße residiert, in Opposition zur angepassten Amtskirche in der DDR gegründet – soll den Plänen eines Investors weichen. Am 31. Dezember lief der Mietvertrag aus, ein Ausweichquartier für das politische Sozialprojekt ist immer noch nicht sicher.

WIRKSAM? Lautstark ist der Protest. Das allein hat jedoch andere, die einst „Wir bleiben alle!“ riefen, auch nicht gerettet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben