Pro TEST : Pro TEST

In Berlin gehen ständig Menschenauf die Straße. Wir stellen jede Woche einen Demonstranten vor.

Foto: Doris Spiekermann-Klaas
Foto: Doris Spiekermann-Klaas

DIETMAR N. WEBEL, 54 JAHRE,

GEMEINDEPÄDAGOGE, HALLE/SAALE

WOGEGEN? „Die Sorgerechtsreform – Diskriminierung made in Germany!“

WANN? 31. Januar, 12.00 bis 12.30 Uhr

WO? Pariser Platz, Brandenburger Tor

WIE VIELE? 20 frustrierte Väter

WARUM? „Das neue Gesetz zum Sorgerecht hilft Vätern, die allein für ihr Kind sorgen wollen, nicht weiter.“

WIRKSAM?
Nach der am Donnerstag im Bundestag verabschiedeten Reform des Sorgerechts erhalten unverheiratete Väter nun die Möglichkeit zu klagen, sofern die Mutter der gemeinsamen Sorge nicht zustimmt. Die demonstrierenden Väter finden das unzureichend.

WAS NOCH? Der mitgebrachte Schaum, der für den Sinn der Reform stehen soll, breitet sich unkontrolliert in alle Himmelsrichtungen aus. Der aufkommende Sturmwind fährt in die Transparente. Kein guter Tag für Demonstranten.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben