Pro TEST : Pro TEST

In Berlin gehen ständig Menschenauf die Straße. Wir stellen jede Woche einen Demonstranten vor.

Foto: Mike Wolff
Foto: Mike Wolff

CHRISTINE HOFFMANN, ANGESTELLTE,

52 JAHRE, BERLIN-SCHÖNEBERG

WOFÜR? „Stoppt den Waffenhandel!“

WANN? 26. Februar, 9 - 10:30 Uhr

WO? Vor dem Bundeskanzleramt

WIE VIELE? 50 Pazifisten inkl. 1 Mönch

WARUM? „Ich will einen Stopp der Rüstungsexporte aus Deutschland.“

WAS NOCH? Als Ersatz für die Skulptur „Non Violence“, dem verknoteten Revolverlauf im Garten des Bundeskanzleramts, haben die Demonstranten eine ähnliche Skulptur ohne Knoten mitgebracht.

WIRKSAM?

Der Demotermin weist auf das Rüstungsexportgesetz, GG Art. 26, Abs. 2, hin. „Zur Kriegsführung bestimmte Waffen dürfen nur mit Genehmigung der Bundesregierung hergestellt, befördert und in Verkehr gebracht werden“, steht da. Jüngst wurde bekannt, dass Deutschland seine Waffengeschäfte mit Golfstaaten 2012 mehr als verdoppelt hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben