Pro TEST : Pro TEST

In Berlin gehen ständig Menschenauf die Straße. Wir stellen jede Woche einen Demonstranten vor.

Foto: Thilo Rückeis
Foto: Thilo Rückeis

ROMAN HERRE, 41 JAHRE,

REFERENT, KÖLN

WOFÜR? „Tag der Landlosen –

ohne Land kein Leben!“

WANN? 17. April, 12.30 - 14.00 Uhr

WO? Vor dem Auswärtigen Amt,

Werderscher Markt 1

WIE VIELE? 25 Demonstranten

WARUM? „Ich kämpfe gegen die unrechtmäßige Enteignung von Bauern.“

WIE?
Mit bunten Puppen und Bildertafeln weisen die Demonstranten auf die Vertreibung von Kleinbauern von deren Ackerflächen auf der ganzen Welt hin.

WIRKSAM? Zum Tag der Landlosen kritisieren die Initiatoren, das FoodFirst Informations- und Aktions-Netzwerk (FIAN) Deutschland e.V., besonders das Engagement des Auswärtigen Amtes. Bei der 2012 begonnenen Erarbeitung einer Erklärung zu den Rechten von Kleinbauern im UN-Menschenrechtsrat hält sich Deutschland bisher zurück.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben