Pro TEST : Pro TEST

In Berlin gehen ständig Menschenauf die Straße. Wir stellen jede Woche einen Demonstranten vor.

Foto: Ludwig Rubenbauer
Foto: Ludwig Rubenbauer

SOPHIA ZERM, 24 JAHRE,

STUDENTIN, POTSDAM

WOGEGEN? Den Verkauf von Kaninchenfleisch aus Massentierhaltung

WANN? 18. Juni, 10:30–11:15 Uhr

WO? Vor dem KaDeWe

WIE VIELE? 7 Aktivisten,

davon 2 Kostüm-Karnickel

WARUM? „Das KaDeWe und andere Berliner Kaufhäuser sollten am besten gar kein Kaninchenfleisch mehr anbieten.“

WAS NOCH?
Bei 30 Grad Hitze kommt man nicht umhin, die Aktivisten in den Fellkostümen ein wenig zu bewundern.

WIRKSAM? Es gibt in Deutschland keine verbindlichen Richtlinien für die Kaninchenfleischproduktion und Haltung der Tiere. Daher ist auch eine Überprüfung der Herstellungsbedingungen schwierig. Ein Vertreter des KaDeWe, der zufällig während der Demo erscheint, gibt sich aber kompromissbereit: „Das KaDeWe wird die Vorwürfe prüfen.“

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben