Pro TEST : Pro TEST

In Berlin gehen ständig Menschenauf die Straße. Wir stellen jede Woche einen Demonstranten vor.

Foto: Ludwig Rubenbauer
Foto: Ludwig Rubenbauer

ANTOANETA ANGELOVA, 28 JAHRE,

STUDENTIN, LICHTENBERG

WOFÜR? „A DANS with me – für Demokratie und Transparenz in Bulgarien!“ WANN? 2. Juli, 18.30 bis 20 Uhr

WO? Vor der Bulgarischen Botschaft, Mauerstraße 11, Mitte

WIE VIELE?
60 junge Deutsch-Bulgaren

WARUM? „Ich wünsche mir, dass meine Kinder in einem demokratischen Bulgarien wohnen können.“

WIRKSAM? DANS, der bulgarische Inlandsgeheimdienst, steht für sie für eine gefährliche Verfilzung aus Politik, Wirtschaft und der Mafia. Der Ärger richtet sich gegen die gesamte politische Klasse des Heimatlandes. Konkrete Ergebnisse sind deswegen weniger zu erwarten.

WAS NOCH? „Bulgarien steht wirtschaftlich besser da als Spanien oder Griechenland – trotzdem denkt man bei uns als Erstes an Korruption“ sagt einer. Am Ende singen alle ein Friedenslied.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben