PRO & Contra : Klassische Klänge in der U-Bahn

Auf Bahnhöfen in Hamburg und München ist es schon lange üblich, auf zwei U-Bahnhöfen in Berlin soll es noch in diesem Jahr getestet werden: Unerwünschte Dauergäste, Drogenhändler oder Obdachlose beispielsweise, will die BVG künftig mit klassischer Musik vergraulen. Fahrgäste, die lediglich auf die U-Bahn warten, sollen durch die Klänge erfreut werden – so weit die Pläne der BVG. Aber wollen Berliner, dass auf den U-Bahnhöfen Klassik gespielt wird? Auf unsere Frage im Pro & Contra am Sonntag stimmten 63,7 Prozent der Anrufer dafür, 36,3 Prozent waren dagegen. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben