PRO & Contra : Streit um Straße für Hatun Sürücü

Vor fünf Jahren wurde die Deutschtürkin Hatun Sürücü von einem ihrer Brüder in Tempelhof auf offener Straße erschossen – das Mordmotiv: Die junge Frau wollte ein selbstbestimmtes Leben führen. Die Forderung, eine Straße nach dem Opfer des sogenannten Ehrenmordes zu benennen, spaltet die Teilnehmer an unserem Pro & Contra. 46,8 Prozent stimmten für eine Hatun-Sürücü-Straße, 53,2 Prozent dagegen. Knapper noch fiel die Abstimmung im Internet aus: Hier waren 49 Prozent für die Straßenumbenennung, 51 Prozent dagegen. wie

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben