Berlin : Problem Armut

Überfordern Kinder aus

Migrantenfamilien die Schulen?



„Die Schulen brauchen Hilfe, und zwar sofort“, sagt Lenka Kesting. Die gebürtige Tschechin arbeitet als Lehrerin in Berlin. An immer mehr Schulen sei die Mischung aus normalen Kindern und sogenannten Problemschülern eine echte Herausforderung. Letztere kämen meist aus sozial schwachen Familien. „Der Migrationshintergrund an sich ist nicht das Problem, nur sind eben viele Zuwandererfamilien arm“, meint Kesting. „Mit einer guten Durchmischung könnte man die Leistungsunterschiede auffangen.“ Jetzt gerate der Unterricht aber zum Kampf. Sie kenne Kollegen, die eine Anstellung an einer Schule ausgeschlagen hätten, weil die Belastungen zu groß seien. sny

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben