Berlin : PROBLEM1: AMPELN

-

Nur ein kleiner Teil der Ampeln in Berlin springen für Radfahrer einige Sekunden früher auf Grün – und verschaffen ihnen damit einen kleinen Vorsprung vor anfahrenden Autos. Doch die Regelung nutzt nur dem, der vorher bei Rot an der Ampel gewartet hat. Wer bei Grün angeradelt kommt, muss damit rechnen, dass Autofahrer seine Vorfahrt übersehen. Mittlerweile hat auch die Polizei eingesehen, dass Radwege auf dem Bürgersteig Radfahrer eher gefährden. Berlin setzt deshalb auf markierte Radspuren auf dem Asphalt. Die sind billiger und sicherer als Radwege, bewährt haben sich die Spuren zuerst an der Kreuzbergstraße und am SüdWest-Korso. Eigene Ampeln für Radfahrer gibt es dort nicht, die Autoampel gilt auch für Radler. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar