Berlin : Programmierer gesucht

Multimediafirma Magix erreicht Rekordgewinn

-

Mit Multimedia-Produkten wie Klingelton-Software, digitalen Fotoalben und Internetportalen hat die Berliner Magix AG im Geschäftsjahr 2005/2006 gut verdient. Wie die Firma am Mittwoch mitteilte, stieg der Gewinn vor Zinsen und Steuern um 70 Prozent auf 8,3 Millionen Euro. Der Umsatz legte um mehr als 30 Prozent auf 35,9 Millionen Euro zu. Magix habe „die höchsten Umsätze und das beste Ergebnis unserer Firmengeschichte“ erreicht, sagte Vorstandschef Jürgen Jaron zu den vorläufigen Zahlen. „Wir haben im vergangenen Geschäftsjahr 80 Mitarbeiter eingestellt und werden auch im nächsten Jahr Arbeitsplätze schaffen.“ Einen Ausblick auf das kommende Geschäftsjahr wollte er nicht geben, der werde erst im Januar veröffentlicht.

Magix beschäftigt insgesamt 300 Mitarbeiter, davon 190 in Berlin-Mitte. Im April war das Unternehmen an die Börse gegangen. Der Kurs der Aktie lag damals bei 16,40 und war zwischenzeitlich auf rund sieben Euro gesunken. Zuletzt war der Kurs wieder gestiegen und lag am Mittwochnachmittag bei 9,50 Euro. „Die Entwicklung des Börsenkurses ist nicht auf negative Unternehmensmeldungen zurückzuführen“, sagte Magix-Sprecher Philipp Päuser. Der gesamte Bereich der Multimedia-Anwendungen habe Kursverluste hinnehmen müssen. avi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben