Berlin : Prominente Beinarbeit

Benefizlauf der Kinderhilfe

-

So viele Menschen in Not, so viele Hilfsvereine – da haben es jene Organisationen gut, die prominente Förderer an ihrer Seite wissen. So wie die „Deutsche Kinderhilfe Direkt e.V.“: Christina Rau versteigerte bei einer BenefizVeranstaltung schon mal den Aktenkoffer ihre Mannes – und Bundespräsidenten – Johannes Rau. Schauspieler Heinz Hoenig, Turner Andreas Wecker und Boxer Axel Schulz engagierten sich beim Rodeo-Reiten zugunsten benachteiligter und kranker Kinder sowie beim Golfprogramm „KidSwing“ für junge behinderte Menschen. Zum Sachverständigenrat der Kinderhilfe gehört auch Gerhard Gaedicke, Direktor der Kinderklinik Charité Campus Virchow.

Eine Selbstverständlichkeit also, dass auch beim Spendenlauf der Grundschulen mit den Johannitern und der Sportarbeitsgemeinschaft Steglitz-Zehlendorf am 7. September bekannte Gesichter zu sehen sind. Auf der Sportanlage Lessingstraße in Steglitz wird beim Familiensportfest (10-14 Uhr, Lauf ab 11 Uhr) Sportstaatssekretär Thomas Härtel eine Runde mitlaufen; Peter Harnisch, Präsident des Landessportbundes, ist Schirmherr. Lehrer können ihre Klassen noch anmelden. Fehlen nur noch Mütter und Väter, Großeltern und Sponsorenfirmen, die Geld geben für bedürftige Kinder und ihre Familien im In- und Ausland: Deutsche Kinderhilfe Direkt e.V., Wilmersdorfer Straße 94, 10629 Berlin, Telefon 24342940. kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben