Protest : Demo gegen Verkauf von Telekom-Tochter

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ruft für morgen zum Protest gegen den Verkauf der Telekom-Tochter "Vivento Technical Services" auf. Die Telekom stiehlt sich laut Verdi aus der Verantwortung für ihre Mitarbeiter.

Berlin Der Verkauf der Telekom-Tochter "Vivento Technical Services" (VTS) an "Nokia Siemens Network" (NSN) zum Jahreswechsel 2007/2008 sei beschlossene Sache, kritisierte ein Verdi-Sprecher. Davon seien weitere rund 2000 ehemalige Telekom-Beschäftigte betroffen. Diese sollen dem Sprecher zufolge bei NSN unter "wesentlich schlechteren Bedingungen arbeiten". Die neuen Eigentümer forderten in den Tarifgesprächen Einkommenseinbußen von bis zu 50 Prozent.

Die Telekom stehle sich aus der Verantwortung und nehme bewusst in Kauf, dass "soziale Errungenschaften der Beschäftigten jetzt zur Disposition gestellt werden", sagte Verdi-Verhandlungsführer Mike Döding. VTS sei ein Dienstleistungsunternehmen, das unter anderem für die technische Infrastruktur tätig sei, Verteiler aufbaue, Kabel verlege oder Anschlüsse warte.

Der Protestzug bewegt sich nach Verdi-Angaben ab 13 Uhr vom Tempodrom, wo zuvor eine VTS-Betriebsversammlung stattfindet, zur Hauptstadtrepräsentanz der Telekom in der Französischen Straße in Berlin-Mitte. Dort wird es eine Kundgebung geben. Anschließend führt der Zug wieder zurück zum Tempodrom. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar