Berlin : Protestaktionen: Die Berliner Schulen in Zahlen

25 800 Kinder werden zu Beginn der kommenden Woche mit eingeschult. Im Jahr zuvor waren es noch 26 791. Insgesamt gibt es zurzeit rund 390 000 Schüler in Berlin. Mit 186 000 besucht etwa die Hälfte von ihnen eine Grundschule. 16 000 Schüler erhalten eine Ausbildung in der Hauptschule, 31 000 besuchen die Realschule und 86 000 das Gymnasium. Die Grundschulen haben im Regelfall sechs Klassen.

Von den 1085 öffentlichen Schulen sind 470 Grundschulen, 59 Hauptschulen, 79 Realschulen und 116 Gymnasien. Ferner verfügt die Stadt über 68 öffentliche Gesamt- sowie 96 Sonder- und Behindertenschulen. Darüber hinaus bestehen noch 241 privater Einrichtungen, zu denen neben der evangelischen und katholischen Kirche auch die Jüdische Gemeinde Berlin gehört. Die einzige jüdische Oberschule Deutschlands, die aus Realschule und Gymnasium besteht, wurde 1993 in Mitte gegründet.

Rund 32 000 Lehrer unterrichten in Berlin. Die Klassenstärke ist mit 28,5 Schülern an den Gymnasien am höchsten und mit 19,6 Schülern an den Hauptschulen am niedrigsten. Die Gesamtschulen sind mit 23,5 Schülern im Mittelfeld.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben