Berlin : Prozess gegen Polizisten auf Diebestour

-

Ein Kriminalkommissar auf Abwegen: Frank K. stand bei einer Serie von Einbrüchen „Schmiere“, schnupfte regelmäßig Kokain und plante Überfälle auf zwei Lokale. Bei der zehnten Diebestour wurden er und zwei vorbestrafte Komplizen auf frischer Tat geschnappt. Seit gestern sitzt der 35Jährige gemeinsam mit vier Männern und einer 45-jährigen Ukrainerin auf der Anklagebank.

Seine finanzielle Lage sei „desolat“ gewesen, erklärte der inzwischen aus dem Dienst ausgeschiedene Kriminalist. Nach dem Bau eines Hauses und der Trennung von seiner Frau habe er auf einem Schuldenberg gesessen. Als ihm Ende 2003 einer der Mitangeklagten das Angebot machte, bei einem Einbruch Schmiere zu stehen und ein Drittel der Beute zu kassieren, habe er sich auf den Handel eingelassen. Nach Angaben des Ex-Kommissars sind zwei Mitangeklagte in Sportcenter und Geschäfte eingestiegen, während er selbst in der Nähe stand und den Polizeifunk abhörte.

Frank K., der 1989 als Stasi-Mitarbeiter ein Kriminalistik-Studium begonnen hatte und zuletzt beim LKA Wirtschaftskriminalität bekämpfen sollte und V-Mann-Führer war, will drogenabhängig gewesen sein. Der Prozess wird am Montag fortgesetzt. K. G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben