• Putin in Berlin: Die Polizei riegelt eine halbe Stunde vorher die Straßen ab - überall kurzzeitig Staus

Berlin : Putin in Berlin: Die Polizei riegelt eine halbe Stunde vorher die Straßen ab - überall kurzzeitig Staus

Ha

Clinton ist gerade weg, nun werden die Sperrgitter für den russischen Präsidenten Putin benötigt. Mit massiven Straßensperrungen sichert die Berliner Polizei den Staatsbesuch. Schon bei der Ankunft Putins am Mittwochabend wurde die Budapester Straße schon am Hardenbergplatz abgeriegelt, Fahrradfahrer durften immerhin noch bis zum Breitscheidplatz. Anders als Clinton wohnt Putin im zentraler gelegenen Hotel Palace neben dem Europa-Center und nicht im Interconti. Dort soll er heute um 16 Uhr auch verabschiedet werden von Bundekanzler Schröder. Die nähere Umgebung (Budapester, Nürnberger und Kurfüstenstraße) wird deshalb schon am späten Mittag für jedweden Verkehr gesperrt. Denn nach seinem letzten Termin am Brandenburger Tor um 15 Uhr wird Putin in seine Hotelsuite zurückkehren. Dies gilt auch, wenn Putin heute morgen am Hotel startet. In der Regel wird eine halbe Stunde vor Ankunft der Wagenkolonne die Gegend abgesperrt. Wie eine Polizeisprecherin wird es vor allem am Brandenburger Tor/Reichstag/Straße des 17. Juni/ Ebertstraße sowie am Kanzleramt (11 Uhr) und dem benachbarten Haus der Wirtschaft (10 Uhr) durch Putins Besuche heute zu stärkeren Behinderungen für Autofahrer kommen. Um 17.30 Uhr soll Putin vom militärischen Teil des Flughafens Tegel die Stadt verlassen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar