• Putin in Deutschland: Keine Begegnung mit den Landsleuten - Die Berliner Russen kommen im Programm des russischen Staatschefs nicht vor

Berlin : Putin in Deutschland: Keine Begegnung mit den Landsleuten - Die Berliner Russen kommen im Programm des russischen Staatschefs nicht vor

ry

Offiziell leben etwa 10 000 Bürger der russischen Föderation in Berlin. Inoffiziell sollen es 100 000 sein. Wohl kaum jemand von dieser großen russischen Kolonie wird Präsident Putin in Berlin zu Gesicht bekommen. Dabei würde sich Putin wohl fast wie zu Hause fühlen, wenn er denn Zeit hätte, durch Berlin zu schlendern. In Charlottenburg, Tiergarten, Mitte und Prenzlauer Berg eröffnen immer mehr Läden mit russischen Spezialitäten. Auf Kurfürstendamm und Friedrichstraße bummeln wohlhabende Einkaufstouristen aus Moskau und St. Petersburg. Sie werden in Kaufhäusern und Boutiquen von russischem Personal bedient. Auch das Nachtleben hätte dem Präsidenten einiges zu bieten - fände er denn Zeit, in Restaurants und Bars zu gehen.

Aus der russischen Botschaft heißt es, der Präsident werde wegen seines vollgepackten Arbeitsprogramms keine Zeit haben, seine Landsleute zu treffen. Ein einziger Termin im vollgepackten Besucherprogramm werde zumindest den Botschaftsangestellten Gelegenheit geben, ihren Präsidenten zu sehen: die Kranzniederlegung am Ehrenmal in Treptow. Hieran sollen auch Schüler der russischen Botschaftsschule teilnehmen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben