Berlin : Qualitätskost selbstgemacht: Käfers Kochbuch für Konvertiten

eth

Das ist das Richtige für Konvertiten, die der Convenience-Küche abgeschworen haben und fortan selbstgekochte Qualitätskost genießen wollen. Michael Käfer stellte sein neues Kochbuch mit relativ einfachen Rezepten im eigenen Restaurant auf dem Reichstag vor und versprach, dass das Fleischpflanzerl-Rezept besser sei als erste umstrittene Versuche der Münchner Feinkostexperten an diesem Ort. Für eilige Pendler gibt es ein winziges Booklet mit Einkaufslisten und für die Lernbegierigen, die wissen wollen, warum Lasagne nicht auf Bäumen wächst, ein bebildertes Zutaten-Lexikon. Eine unkomplizierte Küche praktizieren auch diejenigen gern, die sonst eher einen gehobenen Lebensstil repräsentieren. Alexandra von Rehlingen etwa gab freimütig zu, dass sie am liebsten Pasta kocht. Dem Geschäftsführer des Gräfe und Unzer Verlags, in dem das Buch erschienen ist, Frank H. Häger, ist übrigens ein Ablösewort für das etwas feudalistische "Kaiserwetter" zu danken. Zur Feier der Buchpräsentation, stellte er strahlend fest, gebe es in Berlin ja endlich mal "Münchener Wetter."

0 Kommentare

Neuester Kommentar