• Queen Elizabeth II. in Deutschland: Staatsbesuch in Berlin und Frankfurt - und eine viel beachtete Rede

Queen Elizabeth II. in Deutschland : Staatsbesuch in Berlin und Frankfurt - und eine viel beachtete Rede

Beim Staatsbankett forderte die Queen am Abend, sich gemeinsam um Europa zu bemühen. Am Donnerstag ist die Monarchin in Frankfurt am Main. Bleiben Sie im Bilde mit unserem Liveticker zum Queen-Besuch.

von , , , , und Juliane Fiegler, Raja Kraus, Anna Graefe, Robert Klages
Die britische Königin Elizabeth II. macht am Nachmittag Pause von Berlin und weilt in Frankfurt am Main, wo sie ein Sightseeing-Programm und ein Mittagessen absolviert. Foto: dpa
Die britische Königin Elizabeth II. macht am Nachmittag Pause von Berlin und weilt in Frankfurt am Main, wo sie ein...Foto: dpa

Von wegen Ruhestand: Mit 89 Jahren kommt die Queen ihren royalen Pflichten nach. Am Mittwoch nahm sie bei ihrem Staatsbesuch in Berlin gleich mehrere Termine wahr, unter anderem in Schloss Bellevue, im Kanzleramt und in der Technischen Universität. Über Mittag machte sie heute einen Abstecher nach Frankfurt am Main, wo sie die Paulskirche besichtigte und mit 120 Gästen zu Mittag aß. Unterdessen schlägt ihre Europa-Welle beim gestrigen Staatsbankett Wellen - hat die Queen sich, entegen ihrer Rolle im Staatsgefüge des Vereinigten Königreichs, etwa politisch festlegegt?

Die Queen in Berlin
Bye, bye! Zum letzten Mal winkt Queen Elizabeth II. ihren deutschen Anhängern zu, bevor sie an Bord ihres Jets geht. Foto: AFPWeitere Bilder anzeigen
1 von 91Foto: AFP
26.06.2015 14:52Bye, bye! Zum letzten Mal winkt Queen Elizabeth II. ihren deutschen Anhängern zu, bevor sie an Bord ihres Jets geht.

Am späten Nachmittag wird Elizabeth II. zurück in Berlin erwartet, wo sie an einer verspäteten Party zu ihrem 89. Geburtstag in der Residenz der britischen Botschaft teilnehmen wird. Sobald die Queen wieder in Berlin eintrifft, beginnen wir einen gesonderten Liveblog. Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Berichterstattung zum Queen-Besuch.

15.55 Uhr - Hessisch-berlinische Amtshilfe: Das markiert dann wohl das offizielle Ende des Queen-Besuchs in Frankfurt am Main.

Die Monarchin ist auf dem Rückweg nach Berlin. Gegen 16.40 Uhr wird sie hier erwartet, um 18.35 Uhr soll dann die Gartenparty in der britischen Botschaft beginnen, auf der mit jeder Menge Gäste aus Politik und Gesellschaft der 89. Geburtstag von Elizabeth II. nachgefeiert werden soll.

15.38 Uhr - Fundstücke am Römer:

Der Hashtag #QueenInFfm ist heute übrigens ähnlich beliebt auf Twitter wie gestern #QueenInBerlin - die Queen ist und bleibt also Trending Topic. Und nein, Trends haben in diesem Fall nichts mit Hutfarben zu tun.

Das Gemälde «Pferd in Royalblau» der Künstlerin Nicole Leidenfrost ist das Gastgeschenk von Bundespräsident Joachim Gauck an Königin Elizabeth II. Foto: dpa
Das Gemälde «Pferd in Royalblau» der Künstlerin Nicole Leidenfrost ist das Gastgeschenk von Bundespräsident Joachim Gauck an...Foto: dpa

15.19 Uhr - Umstrittenes Gastgeschenk: Das Geschenk des Bundespräsidenten für die Queen kommt nicht gut an, zumindest nicht bei der britischen Presse. Die hatte heute wenig übrig für das Bild von Nicole Leidenfrost, das die junge Queen auf dem Rücken eines in blauer Farbe gemalten Pferdes und daneben ihren Vater König Georg VI. in einem leuchtend gelben Sakko zeigt. „Ist es Bad Painting oder einfach nur schlecht gemalt?“, fragte der Kunstkritiker Mark Hudson in einem Beitrag für den „Daily Telegraph“. Die Königin selbst hatte am Mittwoch gestaunt und Gauck die Frage gestellt: „Soll das mein Vater sein?“

14.48 Uhr - Jetzt wird's richtig royal: In diesem Moment treten die illustren Gäste des Mittagsmahls auf den legendären Römer-Balkon. Dabei sind natürlich auch wieder Prinz Philip, Bundespräsident Joachim Gauck und der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier sowie First Lady Daniela Schadt, Ursula Bouffier und der Frankfurter OB Peter Feldmann. Normalerweise feiert hier (gelegentlich) Eintracht Frankfurt oder auch mal die deutsche Fußball-Nationalmannschaft, heute winkt dort Elizabeth II.

Kurzes Winken vom Römer-Balkon: Bundespräsident Joachim Gauck, Queen Elizabeth II., Prinz Philip, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (v.r.) - und was hat dessen Gattin Ursula Bouffier (g.l.) da wohl am Himmel entdeckt? Foto: REUTERS
Kurzes Winken vom Römer-Balkon: Bundespräsident Joachim Gauck, Queen Elizabeth II., Prinz Philip, Hessens Ministerpräsident Volker...Foto: REUTERS

Und die Menge? Jubelt, als wäre sie ein Popstar und stimmt die britische Hymne "God Save The Queen" an. Kurz gewunken und schwupps, weg war sie auch schon wieder. Um 15.30 Uhr geht schließlich schon wieder der Flieger.

14.46 Uhr - Auch der Queen ist warm: Während des Mittagessens hat sie jedenfalls den Mantel abgelegt. Gemeinsam mit ihrem Prinzgemahl trägt sie sich im Moment ins Goldene Buch der Stadt Frankfurt ein. Wir zählen nach: das müsste dann jetzt der dritte Eintrag sein, nach Schloss Bellevue und TU Berlin.

14.31 Uhr - Warten bis zum Umfallen: Die Frankfurter Polizei hat offensichtlich begonnen, am Römer Wasser an die wartenden Queen-Fans zu verteilen. Während in Berlin gestern der bewölkte Himmel für Abkühlung sorgte, ist es in Frankfurt heute sehr sommerlich. Vier Queen-Fans sind deshalb in Ohnmacht gefallen. Das passiert doch sonst nur bei Justin Bieber?

14.07 Uhr - Wie meinte sie das nun? Zu den Fragen, die spannender sind als Outfits, gehört zum Beispiel die nach der Bedeutung der Europa-Rede der britischen Königin beim Staatsbankett in Schloss Bellevue. Viel Aufregung und am Ende vielleicht: um nichts? Die alles entscheidende Frage nach gestern Abend bleibt doch: Hat sich Elizabeth II. gegen den EU-Austritt Großbritanniens ausgesprochen? Fragen über Fragen und Kollege Albert Funk hat ein paar Antworten.

Am Buckingham Palace bemühte man sich unterdessen, die Queen wieder politisch zu neutralisieren. Diese Queen, die eigentlich gar keine politische Rolle spielen darf, dieses „imperiale Überbleibsel, [das] ja niemals tatsächlichen Einfluss nehmen [kann]. Was ist von einer Königin zu halten, die als höchstes der Gefühle einen Feiertag fürs Land verordnen kann, wenn die Enkel heiraten?“ Lesen Sie unseren Bericht über die (trotzdem durchaus) politische Königin.

13.58 Uhr - Royaler Griff in den Kleiderschrank: Über die Outfit-Wahl der Queen wurde ja am Rande ihres Besuchs schon viel spekuliert. Wir versuchen, uns da größtenteils rauszuhalten. Ob sie ihre leuchtenden Kostüme nun trägt, um in der Menge besser erkennbar zu sein oder nicht: Es gibt spannendere Fragen um diese Dame.

Diesen interessanten Ansatz zum Thema Queen und Kleidungswahl wollen wir Ihnen aber nicht vorenthalten. Ganz schön clever!

13.43 Uhr - Queen in Frankfurt, schön und gut: Aber eigentlich würden Sie gerne noch einmal nachvollziehen, was gestern in Berlin los war? Dann empfehlen wir Ihnen entweder Seite 2 dieses Livetickers (hier oder unten auf der Seite können Sie umblättern) oder hier in etwas mehr Kürze und Würze und vor allem schön aufbereitet und zusammengefasst: Hüte, Hunde, Humor. Denn die Queen trug Hut, in der TU ging es um Hunde und Elizabeth II. machte den ganzen Tag den Eindruck, als sei sie amused.

13.21 Uhr - Toast für die Queen: Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat im Römer eine Ansprache gehalten und prostet Königin Elizabeth II. zu. Er dankt ihr "für die besondere Freundschaft unserer beiden Länder". Er tut es der Kanzlerin, dem Präsidenten und, tja, auch der Queen gleich und beschwört den Verbleib von Elizabeth's Reich in der EU: "Wir wünschen uns, dass das Vereinigte Königreich auch zukünftig als starker und wichtiger Partner in der europäischen Gemeinschaft bleibt."

Zu Tisch beschwört der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (l, CDU) die Einheit der Europäischen Union - mit dem Vereinigten Königreich. Foto: dpa
Zu Tisch beschwört der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (l, CDU) die Einheit der Europäischen Union - mit dem...Foto: dpa
Her Majesty scheint sich bestens mit Volker Bouffier zu verstehen. Foto: dpa
Her Majesty scheint sich bestens mit Volker Bouffier zu verstehen.Foto: dpa

Als amtierender Bundesratspräsident dankte Bouffier der Queen und ihrem Land für ihren Beitrag zur deutschen Wiedervereinigung vor 25 Jahren. „Wir vergessen dies nicht“, sagte er. Außerdem erinnerte er an die Bedeutung der Frankfurter Paulskirche, die "unsere Wiege des Parlamentarismus sei" und uns daran erinnere, dass "Freiheit und Demokratie nicht selbstverständlich" seien.

13.14 Uhr - Impressionen aus Frankfurt: Natürlich laufen in Hessen heute die Social Media-Kanäle genauso heiß wie gestern in Berlin. Ein paar Kostproben gefällig, was die Queen in der Bankenhauptstadt auslöst?

Obwohl die Königin strahlendes Blau und eine Pfauenfeder am königlichen Hut trägt, ist sie natürlich schwer auszumachen auf dem großen Römerberg. Manche Schaulustige wurden deshalb kreativ.

Was die Berliner Polizei kann, können die Kollegen aus Frankfurt übrigens auch: Sie twittern von ihrem Einsatz rund um den Besuch von Elizabeth II. Dabei gibt es nicht nur Motorradstaffeln zu sehen, sondern auch ein bisschen Prominenz auf dem roten Teppich.

12.58 Uhr - Bankett im Rathaus: Im Römer ist der Saal für den königlichen Luncheon bereit. Runde Tische, weiße Hussen, Hutalarm. Politiker sind geladen, wie zum Beispiel die ehemalige Oberbürgermeisterin von Frankfurt, Petra Roth, oder auch ein Verwandter der Queen, Donatus von Hessen mit seiner Frau. Insgesamt wird die Queen mit 120 geladenen Gästen speisen. Heute fällt das Mittagessen also "öffentlicher" aus als gestern, als sie sich mittags still und leise ins Hotel Adlon zurückzog. Trotzdem sind natürlich keine Journalisten im Saal zugelassen. Wir müssen ihr ja nicht auch noch auf den Teller schauen.

12.50 Uhr - Auf dem Weg zum Mittagessen: Bei strahlendem Sonnenschein genießt die Queen das Bad in der Menge in Frankfurt. Viel freundliches Winken und Nicken und immer noch dieses unabstellbare Lächeln. Ins Gespräch mit Bundespräsident Joachim Gauck vertieft schreitet sie den kurzen Weg über den Römerberg zum Römer ab.

Flagge zeigen für die Queen: Vor dem Rathaus Römer stehen die Royals-Fans Spalier für das britische Staatsoberhaupt. Foto: dpa
Flagge zeigen für die Queen: Vor dem Rathaus Römer stehen die Royals-Fans Spalier für das britische Staatsoberhaupt.Foto: dpa

12.33 Uhr - Frankfurt im Queen-Fieber: Gestern wurden die Fähnchen in Berlin geschwenkt, heute steht Frankfurt am Main Kopf. Im Moment besichtigt der royale Besuch die geschichtsträchtige Paulskirche (wir erinnern uns: Paulskirchenverfassung 1849). An ihrer Seite: der hessische Ministerpräsident, der Bundespräsident, Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) und - ihre Dolmetscherin. Und im Hintergrund singen 75 Kinder und Jugendliche der Frankfurter Domsingschule "Die Gedanken sind frei". Eine Anspielung auf das Statement von gestern Abend?

Aufmerksam folgt die Königin den Ausführungen des Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann beim Besuch der Paulskirche. Stets an ihrer Seite bei diesem Besuch: Bundespräsident Joachim Gauck (l.). Foto: REUTERS
Aufmerksam folgt die Königin den Ausführungen des Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann beim Besuch der Paulskirche. Stets...Foto: REUTERS

12.09 Uhr - Es wird wieder politisch um die Queen: Ungewöhnlich deutlich hat die britische Königin Elizabeth II. bei ihrem Staatsbesuch in Berlin die Einheit Europas beschworen. Der Tagesspiegel dokumentiert die Rede im englischen Original. Während die Monarchin Frankfurt besucht, hat der Buckingham Palace dementiert, dass die Aussagen der Queen die Annahme zuließen, sie glaube, dass Großbritannien in der EU bleiben sollte, schreibt der britische The Guardian. "The Queen’s speech speaks for itself on the threats of division and the benefits of unity," zitiert der Guardian einen Sprecher des Palastes. "As ever, the Queen is above politics and is politically neutral on the EU." (Also: Die Queen stehe über der Politik und sei in Bezug auf die EU politisch neutral.)

11.55 Uhr - Volker Bouffier begrüßt die Queen in Frankfurt: Die britische Königin Elizabeth II. ist in Frankfurt eingetroffen. Bei sonnigem Wetter landete die Maschine aus Berlin gegen 11.40 Uhr auf dem Frankfurter Flughafen. An Bord waren neben der Queen und Prinz Philip auch Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt. Begrüßt wurden die Gäste von dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) und seiner Frau Ursula. Vom Flughafen ging es mit einer Ehreneskorte in die Stadt, wo die Gäste an der Paulskirche von zahlreichen Fans seit Stunden erwartet wurden.

Im Fenster der Scheibe spiegelt sich eine Deutschlandfahne. Die Queen ist in Frankfurt angekommen. Foto: AFP
Im Fenster der Scheibe spiegelt sich eine Deutschlandfahne. Die Queen ist in Frankfurt angekommen.Foto: AFP

Mittags ist ein Essen mit Spitzenvertretern aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft im Rathaus Römer geplant. Nach wenigen Stunden wird die Queen wieder in den Flieger steigen. Sie reist zurück nach Berlin, wo sie am Abend eine Gartenparty des britischen Botschafters besuchen wird. Dort soll ihr Geburtstag von Ende April nachgefeiert werden.

Die Queen-Fans haben in Frankfurt zweimal Gelegenheit, dem royalen Paar zuzujubeln: Beim Gang der beiden über den roten Teppich von der Paulskirche zum Römer gegen 12.30 Uhr und um etwa 14.30 Uhr, wenn sich die Royals auf dem Balkon des Römers zeigen wollen.

Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt warten am Donnerstag in Berlin auf dem Flughafen Tegel vor dem Airbus "Theodor Heuss" auf die britische Königin und ihren Mann, um gemeinsam zu einem mehrstündigen Aufenthalt nach Frankfurt am Main zu fliegen. Die Queen und ihr Mann halten sich zu ihrem fünften Staatsbesuch in Deutschland auf. Foto: Michael Kappeler/dpa
Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt warten am Donnerstag in Berlin auf dem Flughafen Tegel vor...Foto: Michael Kappeler/dpa

11.40 Uhr - Queen pünklich in Frankfurt gelandet: Wie die Polizei in Frankfurt twittert, ist die Bundeswehr-Maschine "Theodor Heuss" mit den royalen Gästen aus Großbritannien am Flughafen angekommen. In Frankfurt will die Monarchin zu Fuß von der Paulskirche zum Römer gehen. Geplant ist auch, dass sie sich auf dem Balkon des Rathauses zeigt - bevor es wieder zurück in die deutsche Hauptstadt geht. Dort steigt am Donnerstagabend in der Residenz des britischen Botschafters eine Gartenparty zu Ehren des 89. Geburtstags der Königin. Am Mittwoch war Elizabeth II. in Berlin mit Gauck sowie Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zusammengetroffen und hatte ein umfangreiches Besuchsprogramm absolviert. Das Paar bleibt bis Freitag in Deutschland und besucht zum Abschluss die KZ-Gedenkstätte Bergen-Belsen in Niedersachsen.

11.20 Uhr - Queen bringt nur Durchschnittsquoten im deutschen Fernsehen: Während die Monarchin auf dem Weg nach Frankfurt ist, sind die Einschaltquoten ihres Deutschland-Aufenthalts bekannt geworden. Der Besuch der Queen ist Gesprächsthema - im deutschen Fernsehen allerdings verbuchen die großen Sendeanstalten mit dem Besuch von Königin Elizabeth II. Durchschnittsquoten. Das ZDF sendete am Mittwochabend um 19.25 Uhr eine rund 50 Minuten lange „spezial“-Sendung, die 3,13 Millionen Zuschauer sahen. Der Marktanteil betrug 13,2 Prozent. Das Erste sendete bereits am Vormittag ab 10.05 Uhr knapp drei Stunden lang aus Berlin: Im Schnitt sahen 960 000 Menschen zu (Marktanteil: 14,9 Prozent). erbuchen die großen Sendeanstalten mit dem Besuch von Königin Elizabeth II. Durchschnittsquoten. Das ZDF sendete am Mittwochabend um 19.25 Uhr eine rund 50 Minuten lange „spezial“-Sendung, die 3,13 Millionen Zuschauer sahen. Der Marktanteil betrug 13,2 Prozent. Das Erste sendete bereits am Vormittag ab 10.05 Uhr knapp drei Stunden lang aus Berlin: Im Schnitt sahen 960.000 Menschen zu (Marktanteil: 14,9 Prozent).

10.50 Uhr - Queen fliegt mit "Theodor Heuss": Um 10.40 Uhr geht der Flieger von Berlin Tegel nach Frankfurt, eine Stunde später landet Elizabeth II in Hessen, es folgt der Besuch der Paulskirche und ein anschließender Besuch des Römers mit Lunch. Um 16 Uhr geht es schon wieder zurück nach Berlin. Ein Shorttrip nach Frankfurt. Dort sind schon hunderte Menschen auf den Beinen und erwarten die Queen mit Britischen und Deutschen Fähnchen. Eine Motorradstaffel der Polizei steht am Flughafen bereit.

Zunächst begleiten Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt die Queen und ihren Mann in den Airbus am Flughafen Berlin Tegel. Wenn noch jemand Zweifel hat, dass es sich bei Queen Elizabeth II. um eine Jahrhundertfigur handelt, braucht sich nur ihr Flugzeug anzuschauen. Als Theodor Heuss, der erste Bundespräsident, 1958 England besuchte, traf er auf die junge Königin. Nun sind dieselbe Queen und Prinz Philip mit dem Airbus "Theodor Heuss" nach Frankfurt unterwegs. Mit an Bord: Joachim Gauck, zehn Bundespräsidenten später.

09.15 Uhr - "Schein-reich" mit der Queen. Frankfurter Fotograf macht Geld-Kunst: Die Queen kommt nach Frankfurt - und einen freut der Besuch der Monarchin besonders: Künstler Pete Jones hat neue Werke mit dem Konterfei der Königin geschaffen. Für seine Serie „Makro Money - Schöner Schein“ durchleuchtet der 1969 in Frankfurt geborene Fotograf Banknoten aus aller Welt, vergrößert und fotografiert Details. „Die Queen ist das am meisten auf Geldscheinen gedruckte Motiv“, sagt der Fotograf, der nach eigenen Worten durch seine Kunst zumindest „Schein-reich“ geworden ist. Die Queen-Werke lassen neben dem Porträt der Königin die bunten und oft lebhaften Rückseiten der Banknoten durchscheinen. Auf manchen Bildern wirkt Elizabeth wie eine Pop-Art-Ikone. Das passe, findet Jones. Immerhin habe sie als dienstälteste Monarchin auch schon der Punkband Sex Pistols als kultureller Referenz-Punkt gedient. Mit dem Besuch der Queen an diesem Donnerstag in seiner Heimatstadt schließe sich nun ein Kreis, sagt Jones. „Cool wäre, wenn sie mir ein Bild signieren würde.“

Der Frankfurter Künstler Pete Jones (bürgerlich Hakan Erdem) mit einem großformatigen Fotoabzug eines seiner Queen-Bilder auf die Straße vor seinem Büro. Jones arbeitet seit Jahren an einem Bildzyklus über die Abbildung der englischen Königin auf Geldscheinen aus aller Welt und hat aus Anlass des Deutschlandbesuchs der Queen sechs neue Werke geschaffen. Dazu lichtet er die Scheine mit einem Makroobjektiv ab und setzt spezielle Beleuchtungstechniken ein. Foto: dpa
Der Frankfurter Künstler Pete Jones (bürgerlich Hakan Erdem) mit einem großformatigen Fotoabzug eines seiner Queen-Bilder auf die...Foto: dpa

08.12 Uhr - Vorbereitungen auf die Queen in Frankfurt: Berlin war gestern - und nach einem kurzen "Shorttrip" von nur vier Stunden nach Frankfurt wird die Queen auch schon wieder in Berlin erwartet. Elizabeth II. wird voraussichtlich gegen 12 Uhr an der Paulskirche eintreffen und im Römer Spitzenvertreter aus Politik und Wirtschaft treffen.Wenige Stunden vor ihrer Ankunft in Frankfurt sind vor dem Römer rote Teppiche ausgerollt worden.

Queen Elizabeth amüsiert sich königlich in Berlin
Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis... Hoppala. Das ist falsch. Von vorn. Es war einmal eine Königin, die weilte zum Staatsbesuch in der großen Stadt Berlin. Foto: Kitty Kleist-HeinrichWeitere Bilder anzeigen
1 von 30Foto: Kitty Kleist-Heinrich
19.04.2016 15:59Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis... Hoppala. Das ist falsch. Von vorn. Es war einmal eine...

Auch erste Royal-Fans fanden sich schon auf dem Platz vor dem Rathaus der Main-Metropole ein und fotografierten die Kulisse. Nach rund vier Stunden geht es wieder zurück nach Berlin. Begleitet wird die Königin weiterhin von Bundespräsident Joachim Gauck und dessen Lebensgefährtin Daniela Schadt, die in Hanau bei Frankfurt aufgewachsen ist. Unsere Fotoreporterin Kitty Kleist-Heinrich hat den Berlin-Besuch in (sich nicht) bewegenden Bildern nachgestellt:

Zur Probe werden die Flaggen von Deutschland (r) und Großbritannien auf dem Balkon des Römer in Frankfurt am Main aufgehängt. Hier soll sich dieQueen dem Publikum zeigen. Foto: Boris Roessler/dpa
Zur Probe werden die Flaggen von Deutschland (r) und Großbritannien auf dem Balkon des Römer in Frankfurt am Main aufgehängt. Hier...Foto: Boris Roessler/dpa

7.50 Uhr - Die Bankett-Rede der Queen im englischen Original: Ungewöhnlich deutlich hat Elizabeth II. die Einheit Europas beschworen. Der Tagesspiegel dokumentiert die Rede im englischen Original.

Seite 1 von 2 Artikel auf einer Seite lesen
» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

73 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben