Berlin-Neukölln : 48 Stunden Kunst im Kiez

Am Freitag startet erneut das Neuköllner Kunstfestival "48 Stunden Neukölln". Das diesjährige Festivalthema lautet "Schatten".

Streetart bei „WE!48“.
Streetart bei „WE!48“.Foto: Lena Fingerle/promo

Schon ab Freitag um 19 Uhr verführt das Kunstfestival „48 Stunden Neukölln“ zu Kiezspaziergängen zwischen Licht und Dunkel. Im Kellerlabyrinth der ehemaligen Kindl-Brauerei in der Werbellinstraße 50 wird durch die Ausstellung „Out of the Dark“ mit Licht- und Klanginstallationen geführt.

Im 5. Obergeschoss des Parkhauses an der Ganghoferstraße 12 zeigen 12 Künstler bei „Into the Light“ ihre Werke, darunter Performances und Urban Art. Letztere steht auch im Fokus von „WE!48“, einer Art Festival-im-Festival. Am Alfred-Scholz-Platz wird es etwa Live-Painting-Aktionen von Streetart-Künstlern geben. Bei 220 Kunstorten im Bezirk kann man sich aber auch einfach überraschen lassen. Unter www.48-stunden-neukoelln.de gibt es alle Infos und das ganze Programm. (Tsp)

48 Stunden Neukölln
Die Aktion 48 Stunden Neukölln bot am vergangenen Wochenende viel Kunst. Auch ein paar Anwohner ließen es sich nicht nehmen, ihren Teil zu 48 Stunden Neukölln beizutragen.Weitere Bilder anzeigen
1 von 11Foto: Hendrik Lehmann
20.06.2011 12:15Die Aktion 48 Stunden Neukölln bot am vergangenen Wochenende viel Kunst. Auch ein paar Anwohner ließen es sich nicht nehmen, ihren...
Queerspiegel - Der Tagesspiegel-Blog für Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen und für alle, für die die Welt bunt wie ein Regenbogen ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben