Berlin : Quietscht wieder

Bernd Matthies

Sparen, bis es quietscht – das war der Wowereit-Knaller vor fünf Jahren. Das neue Quietschethema heißt: verhandeln, bis es quietscht. Die Grünen haben sich schon mal mit der frohgemuten Forderung nach drei Senatoren aufgemuskelt und den SPD-Oberen das Arbeitsfrühstück verdorben, nun legt Hans-Christian Ströbele, der Altvordere der Partei, mit ein paar Vorschlägen nach, die man wohl „Essentials“ wird nennen müssen: Bildung, Nahverkehr, allerhand vom grünen Eingemachten – nur der Nulltarif bleibt knapp außen vor.

Was da quietscht, ist vermutlich Thilo Sarrazin, der die wenig aufmüpfigen PDSler in den letzten Jahren einfach ausgesessen hat. Kaum zu erwarten, dass das mit den Grünen genauso geräuschlos funktioniert, denn die sind viel effektiver, wenn es darum geht, ihre Klientel in Stellung zu bringen.

Oh, das werden lustige Wochen mit allerhand Türengeknalle. Durchaus möglich, dass die bequemen PDS-Linken noch längst nicht aus dem Rennen sind.

0 Kommentare

Neuester Kommentar