Berlin : Radbruch ließ S-Bahn am Bahnhof Zoo entgleisen - Weitere Untersuchungen

Eine gebrochene Radscheibe war die Ursache für die Entgleisung eines S-Bahnzuges der Linie S 75 am 15. März am Bahnhof Zoologischer Garten. Mit hoher Wahrscheinlichkeit habe ein Materialfehler vorgelegen, teilte die S-Bahn Berlin GmbH am Dienstag mit. Bei dem Unfall war keiner der rund 250 Fahrgäste verletzt worden. Jedoch war der Zugverkehr über längere Zeit behindert worden, er musste über ein Gegengleis geleitet werden.

Die Radscheibe war ungewöhnlicherweise rund um die Achse gebrochen, ging aus der Untersuchung hervor. Weitere Ergebnisse erwartet das Unternehmen von einer Durchleuchtung des Radsatzes durch das Forschungs- und Technologiezentrum der Deutschen Bahn AG. Als Konsequenz aus dem Unfall wurden in den vergangenen Tagen sämtliche Viertelzüge der Baureihe 476 und stichprobenartig alle anderen Baureihen einer zusätzlichen Kontrolle unterzogen, wie die S-Bahn GmbH weiter mitteilte. Dabei sei die Betriebssicherheit aller Fahrzeuge festgestellt worden. Ohnehin würden die Radsätze regelmäßig untersucht.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar