Raddemo startet in Kreuzberg : Nachttour vom Mariannenplatz zum Teufelsberg

Von Freitagabend bis Samstagmorgen findet der "Midsummernights-Ride der Radfahrerbewegung "Critical Mass Berlin" statt. Bis jetzt gibt es 750 angemeldete Teilnehmer.

von
Eine ganze Nacht auf dem Fahrrad unterwegs sein.
Eine ganze Nacht auf dem Fahrrad unterwegs sein.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Jetzt wollen die Zweiradrebellen vom Sonnenuntergang bis zum Sonnenaufgang in Berlin unterwegs sein: „Eine Nacht durchfeiern, das kann jeder. Eine ganze Nacht durchradeln, das ist schon was anderes!“ Mit diesem Slogan wirbt die Radfahrerbewegung „Critical Mass Berlin“ für ihren „Midsummernights-Ride“ von Freitagabend bis Samstagmorgen. Aber das ist nicht die einzige größere Radlertour am 26. Juni. Die Gefangenenhilfsorganisation Amnesty International“ ruft anlässlich ihres Aktionstages gegen Folter zur Raddemo auf. Und Critical Mass Berlin startet bereits ab 20 Uhr, also vor der Nachttour, zum schon fast traditionellen „Massenradeln“ durch die Stadt.

Man sollte fit sein für den „Midsummernights-Ride“, aber die Anstrengung wird gewiss mit viel Romantik belohnt. Denn los geht’s um 23 Uhr am Kreuzberger Mariannenplatz Richtung Grunewald. „Wir wollen die Stille der Nacht entdecken – als ob Berlin eine autofreie Stadt wäre“, sagt Mitorganisator Heinrich Strößenreuther.

Beginn ist um 20 Uhr

Die Morgenstunde, wenn die Sonne im Osten über Berlin aufgeht, sollen die bislang rund 750 angemeldeten Teilnehmer auf dem Plateau des 99 Meter hohen Drachenberges direkt neben dem Teufelsberg erleben. Die Wetteraussichten sind gut: Von 5 Uhr früh bis 8 Uhr ist ein Sonnewolkenmix angesagt, danach soll’s regnen.

Wer dabei sein will, kann spontan zum Mariannenplatz kommen. Ebenso wie beim „Massenradeln für eine radfahrerfreundliche Stadt“ freuen sich die Veranstalter über Onlineanmeldungen, weil sie dann besser planen können, dies ist aber keine Pflicht. Die Critical-MassTour ab 20 Uhr beginnt wie an jedem letzten Freitag im Monat wieder am Mariannenplatz und endet dort gegen 23 Uhr; es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

Die Raddemonstration von Amnesty startet um 16.30 Uhr vor der mexikanischen Botschaft an der Klingelhöfer Straße 3 in Tiergarten und endet am Alex. Unterwegs gibt es Proteststopps vor den Botschaften von Saudi-Arabien, USA, Nigeria, China. Motto: „Im gelben Trikot gegen Folter.“

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben