Berlin : Radikale Änderung in der Wohnungspolitik

-

Für rund 93 000 Wohnungen im Ostteil Berlins entfällt ab heute die so genannte Belegungsbindung. Danach durften diese Wohnungen bisher nur an Mieter mit einem Wohnberechtigungsschein vermietet werden, teilte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mit. Senator Peter Strieder (SPD) begründete den Wegfall mit dem entspannten Wohnungsmarkt und dem hohen Leerstand in Berlin. Die nun bindungsfreien Wohnungen dürfen auch verkauft werden. Die Regelung gilt für drei Jahre. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben