Berlin : Radikale feierten Hitlers Geburtstag

Polizei sprengte Fest in Treptow

-

Der polizeiliche Staatsschutz hat zusammen mit der Staatsanwaltschaft am Donnerstagabend das Lokal „Spreehexe“ in der Schnellerstraße in Treptow durchsucht: Dort hatten sich Rechtsradikale versammelt, um den Geburtstag von Adolf Hitler am 20. April zu feiern. Die Ermittler überprüften 32 Personen. Der Einsatz soll nach Polizeiangaben „störungsfrei und ruhig“ verlaufen sein. Bei der Razzia fanden die Beamten bei einer Person einen Schlagring und leiteten ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ein. Die Durchsuchung steht in Zusammenhang mit einem laufenden Ermittlungsverfahren. Einzelheiten wollte der Sprecher der Staatsanwaltschaft aber nicht nennen.

Zuvor war die Polizei gegen 17 Uhr in die Mansfelder Straße in Wilmersdorf gerufen worden. Passanten hatten dort gesehen, wie ein Mann in brauner Uniform auf seinem Balkon stand und den „Hitlergruß“ zeigte. Die Beamten durchsuchten die Wohnung des 50-Jährigen und beschlagnahmten dort mehrere Uniformteile, darunter auch eine rote Armbinde mit Hakenkreuz. Gegen den Mann wird wegen Verwendens verfassungsfeindlicher Symbole ermittelt. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben