Berlin : Radlerunfall auf Flugfeld Tempelhof

Ein dreijähriges Mädchen ist am Dienstag auf dem Tempelhofer Feld von einem Radfahrer erfasst und schwer verletzt worden. Der 18 Jahre alte Rennradfahrer war nach Polizeiangaben gegen 17.30 Uhr auf dem asphaltierten Weg auf der „Tempelhofer Freiheit“ – dem Gelände des ehemaligen Flughafen Tempelhof – auf dem asphaltierten Weg in Richtung Tempelhofer Damm unterwegs, als die Dreijährige von einer Wiese auf den Weg lief. Der Radfahrer erfasste das Mädchen, das zu Boden stürzte und dabei eine Kopfverletzung sowie Schürfwunden erlitt. Ein Rettungswagen der Feuerwehr brachte die Kleine zur stationären Behandlung in eine Klinik. Der Radfahrer blieb unverletzt.

Laut Polizei war das Gelände wegen des 1. Mai-Feiertages und verschiedener Veranstaltungen dort „mit Menschen überfüllt", wie eine Sprecherin sagte. Bislang seien größere Zwischenfälle zwischen Radlern und Fußgängern nicht registriert worden. Auch der Parkmanager der „Grün Berlin GmbH“ spricht von einem „bedauerlichen Einzelfall“. Das oberste Gebot der Parkordnung sei „gegenseitige Rücksichtnahme“. Radler sollten bei so viel Andrang nicht schnell fahren und auf kleine Kinder Rücksicht nehmen. Bislang habe das Zusammenspiel aller Nutzer reibungslos geklappt. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar