• Radmuttern in Treptow-Köpenick gelockert: Anschlag auf Berliner Linken-Politiker Hans Erxleben

Radmuttern in Treptow-Köpenick gelockert : Anschlag auf Berliner Linken-Politiker Hans Erxleben

An seinem Auto wurden die Radmuttern gelockert. Erxleben engagiert sich für Flüchtlinge und gegen Rechts.

von
Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Auf den Politiker der Linken aus Treptow-Köpenick, Hans Erxleben, ist am Donnerstagabend vermutlich ein Anschlag verübt worden. An seinem Auto seien die Radmuttern gelockert worden, teilte das „Bündnis für Demokratie und Toleranz“ mit. Die Polizei bestätigte den Eingang einer entsprechenden Anzeige.

Der Staatsschutz habe die Ermittlungen übernommen. Während Autos von Politikern häufiger angezündet oder beschädigt werden, seien Anschläge dieser Art eher selten, erklärte ein Polizeisprecher. „Der Anschlag auf Hans Erxleben und seine Familie ist feige und zutiefst heimtückisch“, erklärte der SPD-Abgeordnete Lars Düsterhöft. Hans Erxleben engagiert sich gegen Neonazis und war bereits das Ziel mehrerer Attacken, 2015 wurde sein Auto angezündet.

Das Bezirksamt will ihm wegen seines Engagements gegen Rechts und für Flüchtlinge die Bürgermedaille verleihen. Dagegen protestieren allerdings AfD und CDU, weil Erxleben früher für die Stasi gearbeitet hat.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

25 Kommentare

Neuester Kommentar